Erste Damen holen nächsten Heimsieg

Startseite/1. Damen/Erste Damen holen nächsten Heimsieg

Zum Abschluss der Hinrunde gewinnen die Ratingerinnen dank einer starken ersten Halbzeit recht deutlich mit 34:27 (18:11) gegen Tabellenschlusslicht Kaarst/Büttgen. Die Gastgeberinnen haben fast die gesamte Partie über geführt. Einzig beim 2:2 (5. Spielminute) erzielten die Gäste den Ausgleichstreffer. Darauf antwortete Ratingen mit drei Toren in Folge zum 5:2 (7.)  und zwang den Trainer der Gäste beim Stand von 6:3 (9.) zu einer frühen ersten Auszeit.

Die Ratingerinnen spielten mit viel Tempo nach vorne und konnten so einige schnelle und einfache Tore erzielen und auch die Abwehr fand von Minute zu Minute besser ins Spiel. Über 7:3 (10.), 10:4 (15.) und 13:6 (21.) bauten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung immer weiter aus, ehe Kaarst noch einmal besser ins Spiel fand und beim 13:8 (23.), 14:9 (24.) und 15:10 (27.) jeweils auf fünf Tore verkürzte. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit gehörte dann aber wieder den Damen vom TV Ratingen, die bis zum Halbzeitpfiff noch einmal auf 18:11 erhöhten.

Die Trainer Rudi Lichius und Cordula Schwirblat warnten davor, die Partie schon als Sieg abzuhaken und forderten ihre Mannschaft auf, auch die zweite Halbzeit klar für sich zu entscheiden. So viel zum Plan… Zwar startete die Mannschaft diesmal etwas besser in die zweite Halbzeit als zuletzt, ließ in der Folge aber stark nach. Zunächst baute sie ihre Führung auf 20:11 (33.) aus, woraufhin Kaarst noch einmal auf 20:13 (34.) verkürzte, ehe Ratingen auf 23:13 (37.) davonzog. Bis zum 27:17 (44.) konnte der Vorsprung gehalten werden, ehe die Gäste die sich häufenden Nachlässigkeiten der Ratingerinnen zu nutzen wussten und auf 27:20 (46.) verkürzten. Die Abwehr arbeitete in der zweiten Hälfte nur noch halbherzig und der Angriff wirkte immer hektischer. Nach dem 30:23 (50.) kamen die Kaarsterinnen über 30:24 (51.) nochmal auf 31:26 (54.) und sogar 31:27 (55.) heran. Nach einem Team-Timeout riss die Mannschaft sich für die letzten Minuten aber noch einmal am Riemen, ließ kein Gegentor mehr zu, erzielte ihrerseits drei Treffer und stellte so zumindest den Halbzeitvorsprung wieder her.

Damit stehen die Ratingerinnen nach der Hinrunde mit 19:7 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Fünf Punkte Rückstand sind es auf Tabellenführer HSV Solingen-Gräfrath 2F. Die Rückrunde startet am 26.01.2019 mit einem Heimspiel gegen Wuppertal. 

Es spielten: Rebecca Wagner, Melanie Dünnwald (Tor) – Birgit Cordes (6), Tanja Tschurer (1), Charlotte Schultz, Laura Caelers (1), Caro Mentzen (3), Verena Meschig (5), Evelyn Scheffzyk (3), Sandra Höfig (2), Nina Orth (3), Anna Brix (2), Monja Szkodny (3), Carina Randzio (5/1)    

2018-12-18T15:15:23+00:00 18.12.2018|1. Damen|