Männliche A-Jugend startete erfolgreich ins neue Jahr

Startseite/A-Jugend/Männliche A-Jugend startete erfolgreich ins neue Jahr

Am letzten Sonntag startete die mA des Projektes TV Ratingen/TuS Lintorf in Wuppertal–Cronenberg beim Berger Cup. Gegner waren der Gastgeber Cronenberger TG, die Bergischen Panther und der Ligakonkurrent ATV Biesel.

Gespielt wurde in einer Doppelrunde (Hin- und Rückspiel) von je 1 x 20min mit einer Pause von 10min zwischen den Spielen.

Im ersten Spiel an diesem Tag wurde der Gastgeber TG Cronenberg mit 15:7 direkt in seine Schranken verwiesen und man konnte deutlich erkennen, dass dem Kreisligisten aus Wuppertal – der zumal als reiner 2002er Jahrgang in der A-Jugend spielt – die Schnelligkeit und das Durchschlagsvermögen fehlt, um gegen eine Oberliga-Mannschaft etwas ausrichten zu können. Leon Pape, Ben Kleinrahm und Sam Moore waren in diesem Spiel nicht zu bremsen und gerade Ben stellte dem Gegner vor unlösbare Aufgaben.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Tabellenersten der Oberliga ATV Biesel. Unsere Jungs gingen sehr motiviert in das Spiel, zumal man in der Liga am 27.1. im Heimspiel am Breitscheider Weg das erste Pflichtspiel in diesem Jahr gegen diese Mannschaft spielt. Gegen die körperlich stärkeren Mönchengladbacher setzte unsere Mannschaft vor allem ihre Schnelligkeit und Sicherheit der Spielzüge in den Angriffsaktionen entgegen. Am Ende zeigte die Anzeigentafel ein 18:10.

Im dritten Spiel ging es dann gegen den Kreisligisten Panther (ungeschlagener Tabellenführer aus dem Bergischen Kreis). Im Hochgefühl des Sieges gegen den Ligakonkurrenten zuvor, schien es so, dass der Gegner nicht mehr ernst genommen wurde. Abspielfehler, vergebene 100 %-Chancen, keinen Zugriff in der Deckung sorgten dafür, dass der Gegner letztendlich 14:11 gewann. Somit hatte das Team von Ralf Trimborn zum Abschluss der „Hinrunde“ des Turniers, zwei Siege bei einer Niederlage und damit den aktuell 2ten Platz inne.

Klar war, dass trotz der Niederlage gegen die Panther nun die restlichen drei Spiele gewonnen werden mussten, zumal die Grün/Weißen bereits das beste Torverhältnis aus den ersten drei Spielen erarbeitet hatte.

Das vierte Spiel – wiederum gegen den Gastgeber TG Cronenberg – wurde diesmal mit 18:11 gewonnen.

Im fünften Spiel – gegen den ATV Biesel – war nach ca. 12 min ein Vorsprung von 4 Toren (11:7) herausgearbeitet. Wer nun dachte, dass läuft, sah sich getäuscht, den der ATV verkürzte 1 Minute vor Schluss auf 13:14. Der Oberligaerste stellte dann auf Manndeckung um, um vielleicht noch einen Punkt zu ergattern. Max Wasse hatte aber was dagegen. Mit seinem Tor zum 15:13 Endstand machte er alles klar und stellte den Sieg gegen Biesel sicher.

Das sechste und letzte Spiel gegen die Panther war dann das Endspiel, zumal die Panther in der Zwischenzeit eine Niederlage und ein Unentschieden erreicht hatten und waren mit 3 Minuspunkten zum Sieg gegen unsere Jungs gezwungen, wenn sie das Turnier noch gewinnen wollten.

Aber schnell war klar, dass das intensive Turnier seinen Tribut zollte. Dem Gegner aus dem Bergischen ging die Luft aus. Am Ende stellte ein sicheres 16:9 den ersten Platz für unser Team sicher. (-rt)

Gespielt haben: Moritz Boes; Ben Kleinrahm, Leon Pape, Sam Moore, Jan Fassbender, Kimon Hanke, Tobias Demming, Silas Müskens, Nelson Legge, Tim Schoppe, Elias Theißen, Steffen Bela, Luca Remitschka, Max Wasse, Augustinus Künzel, Jost Scholl

2019-01-11T14:52:24+00:00 11.01.2019|A-Jugend|